HAUS DER KLÄNGE

"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." (F. Nietzsche)

Die Idee zum HAUS DER KLÄNGE entstand im Jahre 2004 während einer Fahrt zur Insel Island im schwedischen Vänerse. Damals suchten wir für unser leerstehendes Nebenhaus in Caputh einen passenden Mieter. Doch pötzlich wurde mir klar: "Du selbst musst das Haus mieten!" - für meine seit meiner Kindheit gewachsene Sammlung von Musikinstrumenten aus (Nord-) Europa, Asien und Afrika.

Viele Menschen haben seither unser interaktives Musikinstrumentenmuseum, Konzerte, Schattentheater und Familiensingen besucht und sind ihrer Neugier für Klänge gefolgt: nicht nur beim Anschauen, sondern vor allem beim in die Hand nehmen und selber Ausprobieren von Instrumenten. Das Spektrum unserer Sammlung reicht von Urzeitinstrumenten (klingende Steine, Knochenflöten, Lure, archaische Hörner) über verschiedenste Zithern (Röhrenzither "Valiha" aus Madagaskar, die mächtige "Ghu Zengh" aus China sowie unterschiedlich große Formen der geradezu magisch klingenden baltischen Zithern). Eigene Nachbauten und Nachempfindungen (die auch zu bestellen und käuflich zu erwerben sind) ergänzen diesen Bereich der Sammlung.

Nordische "Exoten" und mittelalterliche Instrumente wie die schwedische Nyckelharpa (Schlüsselfiedel), Psalmodikon, Langeleik (norwegische Kastenzither, romanisch-irsche Harfe, Drehleier sowie Schalmei, schwedischer und georgischer Dudelsack lassen uralte Klangbilder wiedererstehen. Barocke bzw. klassische Instrumente wie historische Cembalo- und Clavichordnachbauten, Violine, Posaune, Trompete und Klavier runden die Sammlung ab.

Im HAUS DER KLÄNGE veranstalten wir klingende Führungen (für Kinder- und Erwachsenengruppen, z.B. als Geburtstagsaktion oder unterhaltsam-spannende Fortbildung), musikalische Lesungen, Konzerte (nicht nur für Kinder) (siehe unter Veranstaltungen), musikalisches Figurenschattentheater, Workshops, Familiensingen, musikalische Senioren- nachmittage, Entspannungsabende und Klangmassagen für Einzelpersonen oder Paare. Kommen Sie vorbei um zu sehen und vor allem: zu hören. Wir freuen uns auf Sie!

hdkbt2bt345
689
Haus der Klaenge 2005 Datenschutz Nutzungsbedingungen Webmaster